Osteopathie – Wann ist ihr Einsatz sinnvoll?

Osteopathie ist eine aktivierende Behandlungsart, die durch ihre positive Energie das Gleichgewicht im Körper und im Geist wieder herzustellen versucht.
Ich setze sie bei vielen verschiedenen Beschwerden ein. Sie wirkt auf den gesamten Organismus und setzt einerseits muskuläre und organische Reize und andererseits psychische bzw. seelische Reize.

Indikationen für eine osteopathische Behandlung:

  • Bei akuten Schwierigkeiten, wenn Ihr Pferd
    • den Schweif schief trägt oder in sich schief erscheint.
    • sich nicht mehr richtig biegen und stellen lässt.
    • sich im Genick verwirft und mit dem Kopf schlägt.
    • lahmt oder Taktfehler zeigt.
    • Rückenprobleme oder Rückenschmerzen aufzeigt.
    • Muskelverspannungen oder Muskel-Asymmetrien aufweist.
    • Bewegungsunlust zeigt.
  • Vorbeugend, wenn Sie:
    • Blockaden oder Störungen vermeiden wollen.
    • vor oder nach einem Turnier Unterstützung wünschen.

Präventiv ist ein jährlicher osteopathischer Check-up zu empfehlen.