Osteopathie – eine ganzheitliche Sicht und Behandlung

Die Osteopathie ist ein manuelles Diagnose- und Behandlungsverfahren und wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Dr. A.T. Still in den USA entwickelt. Sie ist eine ganzheitliche und sehr sanfte Behandlungsmethode.

Jedes Pferd spiegelt seine genetischen Anlagen, seine Aufzucht und Erziehung, sein Umfeld, seine Arbeit und seinen Besitzer wider. Mir erscheint nur die Behandlung sinnvoll, die alle Beziehungen und Zusammenhänge dieses Tieres berücksichtigt.

Beschwerden sind Zeichen dafür, dass der Körper nicht im Gleichgewicht ist. Meine Hände sind für mich die Instrumente, mit denen ich Funktionsstörungen und Verspannungen erspüre.
Anschließend versuche ich das Gleichgewicht des Organismus wieder herzustellen und somit den Selbstheilungsprozess einzuleiten.

Wichtige Techniken, die ich einsetze sind:

  • Massage,
  • Mobilisation,
  • Faszien-Techniken,
  • Cranio-sakrale Therapie.

Dazu kommt die Akupunktur, Akupressur und Stresspunktmassage.

Für eine Erstbehandlung berechne ich 100 Euro.
Für jede Folgebehandlung berechne ich 75 Euro.
Alle Preise verstehen sich zzgl. einer Kilometerpauschale von 0,50 € pro Kilometer.